Mitgliedschaft in der Regionalgruppe des VFD

Es gibt einige Vorteile, Nachteile sind uns nicht bekannt.
Die Zeitschrift "Friedhofskultur" ist in der Mitgliedschaft ohne
Aufpreis enthalten.

a.) Es besteht ein reger Austausch unter den Mitgliedern.
b.) Auf den Fortbildungen lernt man neue Verwalter/innen kennen.
c.) Kontakte können über dem "Vorstand" vermittelt werden.
d.) Fragen können direkt an den Vorsitzenden des Hauptverbandes gestellt werden.
e.) Beiträge und Ideen sind willkommen.
f.) Alte "Hasen" und junge "Wilde" können die Friedhofskultur in Niedersachsen
gemeinsam bewältigen.
g.) Der Verband der Friedhofsverwalter (VFD) arbeitet gemeinsam mit
den Arbeitgebern (Kommune und Kirche) zusammen.

Unsere Aufforderung:
Werdet Mitglied im VFD und entscheidet Euch zusätzlich
für die Regionalgruppe Niedersachsen.
Was kann einer Verwaltung daran hindern?

Antworten an: den Vorstand der Rg Nds.



   "Mitgliedschaft in der Regionalgruppe Niedersachsen"
Wer die Friedhofskultur bezieht, jedoch nicht  Mitglied in der Regionalgruppe  Nds.

ist, dies jedoch ohne Mehrkosten  werden  möchte,
sollte 
  das Formular "Antrag" ausfüllen und anschließend zu
Frau Simone Andruscheck nach Magdeburg schicken

und dann Mitglied in der Regionalgruppe
Niedersachsen werden.




Aufteilung der Mitglieder:

kommunale  Friedhöfe   29%
kirchliche Friedhöfe   58 % 
private Unternehmen   13 %